Rezepte mit Xylit

Ketchup mit Xylit

Zutaten

1,5 kg reife Tomaten
1 Karotte
½ rote Paprika
1 Zwiebel
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Pfeffer
2 Esslöffel Xucker-Xylit
1 Lorbeerblatt
1 Teelöffel Paprikapulver
2 Prisen Zimt
2 Prisen Cayennepfeffer
150 ml Apfelessig

Zubereitung

  • Das Gemüse mit Wasser waschen und trocknen.
  • Die Tomaten und Paprika klein schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Schalotten schälen und in dünne Streifen schneiden.
  • Bei schwacher Hitze kochen. Nach 10 Minuten auf mittlere Hitze hoch drehen und für 20 Minuten weiter kochen lassen, dabei gelegentlich umrühren.
  • Die gekochte Sauce in eine Pfanne gießen, Gewürze, Apfelessig und Xucker hinzufügen. Nochmal 30 Minuten auf dem Herd lassen.
  • Die Sauce sollte sich um fast die Hälfte reduzieren und eine Sirup-artige Konsistenz annehmen.
  • Zum Schluss das dickflüssige Ketchup in zuvor sterilisierte Glassflaschen (zum Beispiel in der Mikrowelle mit ein wenig Wasser zum Kochen bringen. Deckel nur auflegen, nicht zuschrauben!) füllen und die Flaschen fest zudrehen.
Tipp: Nach dem Öffnen der Flaschen kann die Sauce 2-3 Monate im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Milchreis mit Xylit

Zutaten für 4 Personen:

1 Liter fettarme Milch
150 g Milchreis (spezielle für
Dessert oder Risotto)
1 Esslöffel Xucker
1 Esslöffel Vanillepulver
1 Handvoll Rosinen
50 ml Rum
20 g gemahlene Haselnüsse
Etwas Zimt

Zubereitung

  • Die Rosinen in Rum marinieren und mit ein wenig Wasser wärmen. Die Milch in einem anderen Topf kochen, das Vanillepulver der Mich hinzufügen. Sobald die Milch kocht, den Reis dazu geben, die Temperatur senken und den Topf auf dem Herd lassen, bis der Reis kocht (ca. 30 min).
  • Die Reismischung nicht aus den Augen lassen: Der Reis sollte weich sein, aber nicht klebrig.
  • Wenn der Reis ebenfalls gekocht ist, den Xucker, die marinierten Rosinen und die gemahlenen Nüsse hinzufügen.
  • Den Milchreis in 4 kleine Töpfe oder kleine Backformen gießen und mit Zimt dekorieren.
Tipp: Ein wenig gemahlene Nüsse und Zimt übrig lassen, um sie auf den fertigen Milchreis zu streuen.

Zitronenmousse mit Xylit

Zutaten für 8 Personen:

8 Eier
2 Zitronen
80 g Xucker-Xylit
Etwas Salz

Zubereitung

  • Das Eiweiß mit etwas Salz schlagen, bis es zu einem festen Schaum wird. Danach den Xucker und den Saft von zwei Zitronen dazu geben. Achtung: Der Eiweißschaum soll sich nicht wieder auflösen.
  • Anschließend die Schüssel mit Plastikfolie abdecken und für eine Stunde kühlen lassen – et voilà!
Tipp: Je länger man das Eiweiß schlägt, desto fester wird es. Etwa 5 Minuten mit dem Rührgerät oder 15 Minuten mit dem Rührbesen reichen.

Aprikosemousse mit Xylit

Zutaten für 8 Personen:

8 Eier
1 kg reife Aprikosen
60 g Xucker-Xylit
Ein bisschen Salz
Zitronensaft

Zubereitung:

  • Zuerst die Aprikosen waschen, klein schneiden, sie mit dem Eigelb und Zitronensaft mischen und die Mischung gut umrühren.
  • Anschließend 60 g Xucker sowie geschlagenes Eiweiß und etwas Salz
  • 5 Minuten schlagen und dazu geben.
  • Die fertige Mischung für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen
Tipp: Nicht zu viel Zitronensaft benutzen, sonst wird die Mousse zu sauer oder bitter.

Sorbet mit Xucker

Zutaten für 8 Personen:

6 Kiwis
7 Birnen
1 Limette
200 g Xucker-Xylit
20 ml Wasser

Zubereitung:

  • Birnen und Kiwis waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Limette auspressen und den Saft zu den klein geschnittenen Früchten hinzufügen und die Mischung umrühren.
  • 200 ml Wasser mit 200 g Xucker im Topf kochen lassen. Das Wasser dampfen lassen, bis ein Sirup entsteht, ihn abkühlen lassen und ihn dann mit dem Fruchtpüree mischen.
  • Anschließend die Mischung 2 Stunden in den Kühlschrank stellen –fertig zum Servieren!

Apfelcrumble mit Xylit

Zutaten:

600 g Äpfel
5 ganze Eier
300 ml fettarme Milch
Saft einer ganzen Zitrone
100 g Xucker-Xylit
90 ml Calvados

Zubereitung:

  • Äpfel schälen und Kerne entfernen. Geschälte Äpfel in kleine Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft mischen.
  • Dann Calvados und etwa 50 g Xucker hinzufügen, mit einem Holzlöffel gut mischen und 20 Minuten auf dem Herd kochen lassen.
  • In einem anderen Topf den übrig gebliebenen Xucker (50 g) mit fettarmer Milch kochen lassen, dann von der Hitze wegnehmen und ein paar Minuten stehen lassen.
  • Eier schlagen bis ein milchiger Schaum entsteht und zu der Milch-Mischung hinzufügen.
  • Den Ofen auf 190° C (Heißluft) bis 210° C vorheizen. Eine Backform innen mit Backpapier auslegen.
  • Die Apfel-Mischung in die Backform füllen, die Milch-Zubereitung darüber gießen und für 20 Minuten in den Ofen schieben.

Tipp: Vor dem Servieren das Crumble kühlen lassen.
 

Zuckerfreie Schoko-Cookies

Zutaten:

Für ca. 25 Cookies:

220 g Mehl
120 g Xucker-Xylit
100 g Butter
150 g dunkle Schokolade
1 Ei
Etwas Salz

Zubereitung:

Schokolade in kleine Stücke zerteilen. Butter, Ei und Xucker in einer Schüssel zusammen mischen und ein paar Minuten umrühren. Danach Mehl und etwas Salz unterrühren. Immer weiter rühren, bis ein homogener Teig entsteht. Anschließend die zerkleinerten Schokoladenstücke hinzufügen. Den Teig mit der Hand in kleine Bällchen oder kreisförmige Teile kneten, auf ein mit Backpapier vorbereitetes Backblech platzieren und für 15 Minuten in den Ofen schieben, der auf 175 (Heißluft) bis 190° C vorgeheizt wurde.

Tipp: Vor dem Kneten des Teiges die Hände mit Butter beschmieren.

Vanille Kipferl mit Xylit

Rezept: backen mit Xylit - VanillekipferlZutaten:

  • 300 g Mehl (Weizen/Dinkel, bei Vollkornmehl 1 EL Milch dazugeben)
  • 125 g + 50 g Xucker-Xylit
  • 2 EL Bourbon-Vanillepulver
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 3 Eigelb
  • 250 g kalte Butter

Zubereitung:

  • Mehl, 125 g Xucker, 1 EL Vanillepulver und die Mandeln mischen und auf ein Knetbrett häufen (in einer schweren Schüssel geht es auch).
  • In einer Mulde die drei Eigelb geben und die Butter in kleine Stücke schneiden. Diese darauf verteilen. Alles rasch zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig im Kühlschrank kalt werden lassen. Die 50 g Xucker im Mixer zu Puder zerkleiner, mit 1 EL Vanillepulver mischen und in ein flaches Schälchen geben.
  • Den Teig in ca. 2 cm dicke Rollen formen und in gleichmäßige Stücke schneiden.
  • Die Stücke zu kleinen Monden formen und aufs Backblech geben. Bei 200° C (Umluft 180° C) ca. 10 bis 15 min backen – nicht zu dunkel werden lassen. Nur kurz abkühlen lassen und noch warm vorsichtig (brechen leicht) in der Vanille-Xucker-Mischung wälzen.
  • Die Menge ergibt ca. 2 Blech (ca. 100 kleine Monde) Zubereitungszeit: 45-60 Minuten

Marmorkuchen mit Xylit

Rezept: backen mit Xylit - MarmorkuchenZutaten:

  • 125 g Butter
  • 50 + 100 ml Buttermilch
  • 160 + 120 g Xucker-Xylit
  • 1 TL Bourbon-Vanille
  • etwas geriebene Zitronen-Schale
  • Saft und geriebene Schale einer Orange
  • 2 EL Rum
  • 6 Eigelb
  • 6 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 280 g Mehl (Weizen, Dinkel)
  • S½ Pck. Backpulver
  • 20-50 g entöltes Kakaopulver

Zubereitung:

  • Die weiche Butter mit 50 ml Buttermilch, 160 g Xucker-Xylit, Vanillepulver, etwas geriebene Zitronenschale und dem Rum cremig rühren.
  • Die Eier trennen. Die 6 Eidotter einzeln nacheinander in die Butter-Zucker-Masse rühren.
  • Die 6 Eiweiß mit einer Prise Salz halbfest schlagen und mit den restlichen 120 g Xucker-Xylit zu steifem Schaum schlagen.
  • Das Mehl abwiegen, mit Backpulver mischen. 100 ml Buttermilch leicht anwärmen. Abwechselnd (etwa in 3 Schritten) zuerst etwas Mehl auf die Butter-Zucker-Eidotter-Masse geben, dann etwas lauwarme Milch dazugießen und eine Portion Eischnee darauf geben. Mit einem Holzlöffel, der idealerweise in der Mitte ein Loch hat, alles unterheben – kein Rührgerät einsetzen.
  • Wenn alles untergehoben und sorgfältig vermischt ist (geht relativ leicht, da Teig locker bleibt), die Kuchenform gut mit Butter bestreichen und mit Mehl bestäuben. Etwa die Hälfte des Teiges in die Form füllen.
  • Den restlichen Teig mit dem (klumpenfreien) Kakaopulver dunkel färben. Den dunklen Teig auf die helle Teigmasse in die Form füllen und mit einer Gabel spiralförmig unterziehen. Beide Teigsorten vermischen sich dadurch zum Marmormuster.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 150 – 160° Umluft ca. 60 Minuten backen. Im Ober-Unterhitze-Ofen würde ich ihn bei 180° backen. Vor dem Herausnehmen Stäbchenprobe machen.
  • Den Kuchen in der Form leicht auskühlen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und nach Belieben verzieren.
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Käsekuchen ohne Boden

Rezept: backen mit Xylit - KäsekuchenZutaten :

  • 1 kg Magerquark
  • 6 Eier
  • 100 g (Vollkorn-)Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 100 g Butter
  • 200 - 250 g Xucker-Xylit
  • 2 Esslöffel Grieß
  • 1/2 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • ca. 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Teelöffel echte Vanille oder
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • geriebene Schale und den Saft einer Zitrone

Zubereitung

  • Alle Zutaten sehr gründlich miteinander mischen und in eine Springform geben. Ofen vorheizen und bei 170° C Ober- und Unterhitze ca. 1 Stunde backen, im Umluftherd nur ca. 55 Minuten backen.
  • Nach dem Backen den Kuchen im einen Spalt breit geöffneten Ofen abkühlen lassen, damit er nicht zusammenfällt.
  • Wer mag, kann Mandarinen-, Pfirsichstücke oder Kirschen mit in den Teig geben. Lecker, lecker!
  • Tipp: Ich finde den Kuchen noch besser, wenn die Mischung eine halbe Stunde im Kühlschrank steht, danach noch einmal umgerührt wird und erst dann in eine Springform kommt.
  • Wer gerne auf Kalorien verzichtet, kann die Butter weglassen. Das spart immerhin 640 kcal und schmeckt lediglich weniger cremig.


download PDFDownload Rezepte mit Xylit - Xucker